Besser küssen lernen: 15 Tipps für den perfekten Kuss


Treffen Sie interessante Irre

Wir sagen dir, welche Kuss-Varianten und Spiele es noch gibt Christiane Kolb Kaum eine Berührung ist für die Liebe so wichtig wie der Kuss. Kurz: Knutschen rockt.

Warum küssen Menschen eigentlich?

Mit der Zeit seien sie dann hierfür übergegangen, ihre Kinder durch liebevolles Küssen zu beruhigen und ihnen ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln. Und daraus habe sich der partnerschaftliche Kuss entwickelt, als Ausdruck für Leidenschaft und Erotik. Vielleicht aber, so die Bremer Kulturwissenschaftlerin Ingelore Ebberfeld, hat es sich außerdem ganz anders zugetragen. Immerhin sind sich die Wissenschaftler darin einig, dass ein verblüffender Prozess in Gang kommt, sobald sich zwei Lippenpaare berühren. In Bruchteilen einer Sekunde senden Abertausende Nervenzellen Botschaften an Gehirn und Körper — Informationen darüber, wie der fremde Mund schmeckt und riecht, ob die Lippen affectionate oder kalt sind, glatt oder rau, fest oder weich. Allein fünf der insgesamt zwölf Hirnnerven werden aktiviert. Beim Küssen schicken Tausende Nervenzellen Signale ans Gehirn Das neuronale Signalfeuer löst all the rage unserem Kopf aber nicht nur ein bewusstes, sinnliches Erlebnis aus.

Erotik-Bestseller: Fifty Shades of Grey

JanuarUhr Merken Drucken Zwar sind mehr als 60 Prozent aller Alleinstehenden zufrieden mit ihrem Leben, jedoch nur zehn Prozent davon sind überzeugte Singles. Das mit dem Fragen vor dem Küssen habe ich nach Daria angefangen. Ich traf sie auf Tinder. Sie brachte mich im Chat zum Lachen, schon vor unserem ersten Date. Auch als wir uns in einer Bar trafen, verstanden wir uns super, sie mochte Pizza und Tischtennis, wir tranken drei Bier.


Kommentare