Geschlechterdemokratie


Ich möchte junge Alte

Protokoll Vorwort Weibliche Genitalverstümmelung war immer ein Thema mit dem sich meine Mutter auseinander setzte. Auch in der Schule wurde ich mit der Beschneidung an der Frau konfrontiert, als eine Mitschülerin ein Buch von Waris Dirie vorstellte. Ich lieh mir dieses Buch Wüstenblume aus und war geschockt. Ich las auch das zweite Buch von Waris Dirie Nomadentochter und dann stand für mich fest, dass ich mich mit der weiblichen Genitalverstümmelung auseinander setzten wollte. Ich beschloss eine Fachbereichsarbeit zu schreiben. Vorweg möchte ich bemerken, dass ich im weiteren Verlauf meiner Arbeit das allgemein verwendete Kürzel FGM female genital multilation- weibliche Genitalverstümmelung verwenden werde. Einleitung Waris Dirie stellt meiner Meinung nach eine der wichtigsten Personen im Kampf gegen FGM da und deswegen möchte ich sie gleich zu Anfang etwas genauer vorstellen, da es letztendlich auch ihre Bücher waren, die mich zu dieser Arbeit inspirierten. Darüber hinaus musste sie miterleben wie eine ihrer Schwestern und zwei Cousinen an den Folgen von FGM starben. Als sie im Alter von 13 Jahren mit einem alten Mann verheiratet werden sollte, flüchtete sie zu ihrer Schwester nach Mogadischu, der Hauptstadt von Somalia, und kurz darauf nahm ein Onkel sie mit zu sich nach England.

Navigationsmenü

Helma Lutz Helma Lutz Prof. Helma Lutz ist seit Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung angeschaltet der Goethe Universität Frankfurt am Central und seit Geschäftsführende Direktorin des dortigen Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse. In Lehre und Forschung beschäftigt sie sich mit der Intersektion von Gender, transnationaler Migration, Ethnizität, Nationalismus, Rassismus und Staatsbürgerschaft all the rage Europa. In den vergangenen 20 Jahren hat sie sich insbesondere mit Care-Migration aus Osteuropa befasst. Marianne Schmidbaur Marianne Schmidbaur Dr. Marianne Schmidbaur ist wissenschaftliche Geschäftsführerin des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Ihre Forschungsinteressen und Arbeitsschwerpunkte sind Gender Studies, Care, Berufs- und Hochschulforschung und Feministische - Bewegungen. Geschlechterverhältnisse im

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur

MARIA VON WELSER Publizistin und TV-Journalistin Non nur in Kriegen werden Frauen unsäglicher Gewalt ausgesetzt. Nein - bis heute werden täglich tausende überall auf der Welt vergewaltigt und gefoltert. Sie werden verbrannt und gesteinigt. Ihre Genitalien werden verstümmelt, ihre weiblichen Föten abgetrieben oder ihre Töchter bei der Geburt dem Hungertod ausgesetzt.

Facharbeit : Schule 2006

Allgemeinheit Polizei steht hilflos vor dem nigerianischen Frauenhandel. Dieses Feature legt das perfide System der Menschenhändler offen und schildert das Versagen des deutschen Rechtsstaates Sparbetrieb Kampf gegen die Zwangsprostitution. Jennifer: Das Geld kannst du selber nicht behalten. Du machst das für andere und dann überlegst du:'Wie lange muss ich dann die Schulden abbezahlen?


Kommentare