Secondhand-Männer: Wenn der Traummann schon Kinder hat


Ich möchte geschiedene Jungs Gangster

Drei Erwachsene sprechen über ihre Einstellungen zu Liebe und Partnerschaft. Eine Erkenntnis: Die Trennung der Eltern gehört zu den prägendsten Erfahrungen. So bezeichnet man Kinder, die die Scheidung ihrer Eltern bereits durchlebt haben. Die Scheidungsrate in Deutschland geht in den folgenden Jahren einem historischen Höchststand entgegen. Die schon lange unterkühlte Atmosphäre Zuhause kippt noch weiter, nachdem der Betrug des Vaters öffentlich wird. Natürlich weil meine Mutter tief verletzt war und das tatsächlich auch bis heute sogar noch ist, das merke ich immer wieder. Und da haben auch meine Eltern dann keinen Umgang mehr miteinander gefunden, konnten gar nicht mehr miteinander reden und eigentlich zieht sich das auch bis heute — dass die da keinen Umgang finden, nicht drüber reden konnten und da auch bis heute nicht drüber reden können.

Gute Mama - böser Papa

Secondhand-Männer: Wenn der Traummann schon Kinder boater Secondhand-Männer: Wenn der Traummann schon Kinder hat Wenn es den neuen Partner nur im Paket mit Kindern und Exfrau gibt: Wer sich, wie FÜR SIE-Autorin Alexandra Dresche, für einen geschiedenen Vater entscheidet, fragt sich oft, ob das Ganze nicht doch eine Mogelpackung ist. Niederknien oder stehen bleiben? Umarmen oder nur Hallo sagen? Vor unserer ersten Verabredung war ich nervös. Meine Hände waren nass, meine Lippen trocken, dann klingelte es an der Tür. Ich öffnete. Da stand er: Lukas. Braune Augen, blonde Haare, verschämter Blick.

2007 wurden 190 000 Ehen geschieden

Doch ab welchem Alter und bei welchen Themen dürfen Kinder mitentscheiden? Hier finden Sie Anhaltspunkte. Moralische und politische Reife sowie die Fähigkeit, über sein Wohnen alleinverantwortlich zu bestimmen, ist jungen Menschen in Deutschland erst mit 18 Jahren gesetzlich zugesichert. Dennoch werden Jugendliche mit Erreichen der Volljährigkeit nicht von heute auf morgen zu mündigen Bürgern. Identitätsbildung und die Reife zur Mitbestimmung Wann Kinder bewusst und reflektiert entscheiden schaffen, hängt von ihrem Alter und ihrer kognitiven Entwicklung ab. Grundsätzlich gilt Allgemeinheit Faustregel: Je älter das Kind ist, desto weiterreichende und komplexere Entscheidungen kann es treffen. Entscheiden will gelernt sein Mitbestimmung muss also altersgerecht sein und muss geübt werden.


Kommentare