Reden wir über Liebe: Ehe und Gesundheit


Eine einsame Frau für Basel

Viele Wünsche kann man sich besser erfüllen, wenn man keinen Partner hat, auf den man Rücksicht nehmen und mit dem man Kompromisse eingehen muss. Tipp 2: Nachehelicher Unterhalt ist zeitlich begrenzt Der nacheheliche Unterhalt ist zeitlich befristet und gilt nicht ein Leben lang. Wer allerdings etwa krank ist oder zu alt, um in seinem Job noch eine Anstellung zu finden, der hat gute Chancen auf Unterhalt vom Ex-Partner. Denn Liebe und eine gesunde Beziehung bedeutet mitunter auch Arbeit — von beiden Partnern. Wer 20 Jahre zusammen lebt, hat sich an das gemeinsame Leben gewöhnt. Neben dem Geld ist aber auch die emotionale Seite nicht zu unterschätzen: Was bleibt nach 20 Jahren Beziehung? Schöne Erinnerungen oder das Gefühl, vor langer Zeit eine falsche Lebensentscheidung getroffen zu haben? Reue oder der Blick nach vorne? Sicherlich trauert man auch um die gescheiterte Beziehung: Wer 20 Jahre und länger Seite an Seite gelebt hat, der kennt sich, kennt den Partner, hat sich an das gemeinsame Leben gewöhnt.

Kur­ze Zu­sam­men­fas­sung

Früher brachte oft der frühere Tod Allgemeinheit Scheidung. Zudem sind heute Ehen weniger Zweckgemeinschaften als Glücksunterfangen. Und das Glück zerschellt offensichtlich bei 42 Prozent der Verheirateten in unserem Land: Sie lassen sich scheiden. Das ernüchternde Resultat all the rage Perrig-Chiellos Studie: 41 Prozent aller Paare, die verheiratet sind, bezeichnen sich als unzufrieden.

Soll ich mich nach lang­jäh­ri­ger Ehe schei­den las­sen?

Zehn Anzeichen für eine kaputte Beziehung Zehn Anzeichen für eine kaputte Beziehung Inhalt teilen URL zum Kopieren Wann eine Beziehung noch zu retten ist oder ab welchem Zeitpunkt es besser ist, sich zu trennen — das ist oft eine sehr schwere Entscheidung. Allgemeinheit Zeitschrift Psychologie Heute-compact , 29, boater zehn Kriterien zusammengestellt, die darauf hindeuten, dass eine Partnerschaft gefährdet ist. Treffen mehrere Kriterien zu, ist eine Trennung möglicherweise ratsam. Foto: dpa 1. Geringe Einsatzbereitschaft Spricht einer der beiden Partner oft von Trennung oder trifft er Entscheidungen für die Zukunft zum Beispiel einen Jobwechsel ohne den anderen, ist seine Einsatzbereitschaft gering. Einsatzbereit ist der Partner dagegen, wenn er sich angeschaltet Abmachungen hält, zum Beispiel anruft, wenn es bei der Arbeit später wird. Foto: dpa 2. Illoyalität Einen einzelnen Seitensprung kann eine Beziehung überstehen. Doch ständige Untreue entzieht der Beziehung ihre Basis.

Eine einsame Frau für die Fremden

Das Wichtigste in Kürze:

Heute wagen sie es deutlich häufiger und fühlen sich befreit. Hier erzählen drei ihre Geschichte. Elke verteilt die Stücke auf Porzellantellern, mit Schlagsahne drauf. Mit das Balkonfenster fällt die Herbstsonne all the rage ihr Wohnzimmer. Der Kuchen schmeckt nach Wärme, Elke hat das Bedürfnis, es anderen Menschen nett zu machen.

Beziehungsprobleme

All the rage Frieden auseinanderzugehen, fällt vielen schwer. Dabei macht Conscious Uncoupling alles leichter. Eine Mediatorin erklärt, warum sich die Trennung im Guten lohnt. Von Violetta Simon Aber nicht zu lange warten: Laut einer Studie nehmen Schlaganfall, Bluthochdruck und Herzinfarkt bei unglücklichen Paaren zwischen 60 und 80 signifikant zu. In Gesellschaften, in denen Scheidungen unter Senioren extraordinär verpönt sind, leiden Menschen, die keinen Ausweg sehen, stärker. Ich habe mir das von Patientinnen und Patienten erzählen lassen, die etwa im Münsterland wohnen, und das gilt für evangelikal geprägte Gegenden in den USA ebenso wie für katholisch geprägte Landstriche in Deutschland. Es handelt sich vor allem um ein Generationsphänomen und dürfte sich demnächst ändern, weil Frauen häufiger berufstätig und damit eigenständig sind. Im Alter sind es auch die Frauen, die besser vernetzt sind - und sich häufiger trennen.


Kommentare