Ein ziemliches Jammertal


Spaß für einsame Erniedrigung

Folgen Lebenslauf von Patricia Jankowski Ich bin Jahrgang und lebe mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen am Südrand der Lüneburger Heide. Ich habe den doch recht unkreativen Beruf der Buchhalterin gelernt. Mein Traum wäre Lektorin gewesen, aber die Realität sieht dort ja nicht gerade rosig aus Gelesen habe ich immer schon viel, seit ich vier Jahre alt war. Die Bücher wurden dicker und irgendwann war die für mich geeignete Abteilung unserer kleinen Bücherei ausgelesen. Die erste eigene Geschichte habe ich mit zwölf auf einer mechanischen Schreibmaschine getippt - heute natürlich mehr von historischem als von schriftstellerischem Wert ;o Nach einigen Ruhejahren habe ich das Schreiben dann mit etwa zweiundzwanzig wieder ernsthaft aufgenommen, wenn auch nur für mich. Meinen ersten Roman veröffentlichte ich im Februar beim fwz-Verlag. Zur Präsentation war ich sogar auf der Leipziger Buchmesse, was ein tolles Erlebnis war!

Bezahlte Liebe

Foto: Gröschl Mediaworks Wir sind auf dem richtigen Weg, nun müssen wir Allgemeinheit Szene noch mehr mit Leben füllen, ruft Sascha Edenhofer. Eindringlich und ruhig erklärt er, wie er sich Allgemeinheit Szene vorstellt und fordert von seinen Darstellern vollsten Körpereinsatz. Er überlässt nil dem Zufall, bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Sascha Edenhofer ist ein Regisseur, der seinen Schauspielern einen Grobrahmen vorgibt, in dem sie die Rollen mitentwickeln können. Gefällt ihm etwas durchgebraten, hat er eine charmante Art, seine Mannschaft genau dahin zu bringen, wo er sie haben will. Ein echter Teamplayer eben, der eine natürliche Autorität besitzt, die er nicht beweisen muss. Für den Club Cervisia ist er ein Glücksfall.

B.Z. Märkte

Cem liebt für Geld. Autorin Shelley Masters wollte wissen, wie eine Nacht mit einem Callboy ist, und wagte den Selbstversuch. Dieser Artikel wurde erstmals am Januar veröffentlicht. Heute Nacht will ich es wissen. Ich will tun, was anständige Frauen nicht tun. Mir Liebe nehmen für Geld. Mit viel Bargeld in der Tasche treffe ich mich mit einem Professionellen. Einem Callboy, der für Euro die Stunde alles tut, was ich will.


Kommentare