Bangkok entdecken! Vom Feilschen von Neonröhren und den besten Garküchen der Welt.


Wo man Thai Girls Sonntag

Suchbegriff Sextourismus: Bad men in paradise Die Fotografin fährt nach Thailand und mietet sich in einem Hotel für Sextouristen ein. Weltweit erstmals zeigt EMMA Freier, ohne sie unkenntlich zu machen. Es waren überwiegend Deutsche. Und einige waren sogar nett. Und so manche der Frauen hoffte, dass sie mitgenommen wird ins Paradies Deutschland. Es sind keine Ferien.

Bettina Flitner: Besuch im Kongo

Angeschaltet immer mehr Geldautomaten können Sie mühelos mit Ihrer Bankkarte mit Cirrus-Zeichen Neuter abheben. Euros werden in beinahe allen Wechselstuben akzeptiert. So haben Sie vor Ort immer genügend Bargeld bei sich. Bezahlen mit Kreditkarte Kreditkarten werden vielerorts akzeptiert, vor allem Visa und Mastercard. Stehlen steht im krassen Gegensatz zur thailändischen Kultur, aber es gibt vielerlei Menschen mit wenig Geld, die diese Gelegenheit nutzen könnten.

Wissenswertes über Thailand

Mai 25, Bangkok entdecken! Vom Feilschen, von Neonröhren und den besten Garküchen der Welt. Das erste, was ich ihn Bangkok erlebte, war ein Schwall feuchtwarmer Luft, der mich beim Verlassen des Flugzeugs unerwartet traf — dann marschierte ich durch das kühle Flughafengebäude, wo eine Horde freundlicher Tuk Tuk-Fahrer schon auf die Ankommenden wartete. Entgegen aller Gerüchte, musste ich nicht die kommenden Stunden in den Shops irgendwelcher Cousins des Fahrers verbringen und mir Schmuck oder Seidenstoffe anbieten lassen. Hier tobt das Leben — tagsüber und abends. In der Soi 4 Nana Plaza und Soi 11, auch Soi Questionable genannt, gibt es eine Menge Bars und Clubs und auch den berühmt-berüchtigten Red Light District. Vor jedem Laden stehen meist vier bis fünf junge Frauen, die männliche Besucher animieren, hereinzukommen. Ich mag Bangkok, weil es accordingly viel gleichzeitig ist. Und sich durchgebraten so einfach kategorisieren lässt.

Inhaltsverzeichnis

Foto: whl. Lizenz: CC BY-NC-SA 2. Ab etwa war sie so eine Art Sex- und Vergnügungsparadies für amerikanische Soldaten, die dort vergessen konnten, dass sie in Vietnam Menschen töten mussten und dass sie zu Hause Frau und Kinder sitzen hatten.


Kommentare