Schüchtern einsam: Wenn Kinder keine Freunde finden


Jungs mit einsamen Söhnen sieht Noc

JuliUhr Expertentipps zur Erziehung:Einsame Eltern, einsame Kinder Süddeutsche. Es gibt aber auch Kinder - egal in welchem Alter - die gar keine Freunde haben. Pothmann: Manche Kinder leiden massiv darunter. Und es gibt andere, denen das weniger ausmacht. Allerdings fällt auf, dass oft die Kinder wenige oder keine Freunde haben, deren Eltern auch nur die nötigsten sozialen Kontakte pflegen. Ich rate Eltern, erst mal ihr eigenes soziales Leben aufblühen zu lassen. Pothmann: Eltern können ihr Kind zusätzlich unterstützen, indem sie gezielt Aktivitäten mit anderen Kindern organisieren.

Man unterscheidet emotionale und soziale Einsamkeit

Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Woran liegt das? Und welche Wege führen aus der Isolation? Wind fegt über eine leere Landschaft. Erschöpfte Menschen, deren leerer Blick nach innen fällt. Du siehst keinen Ausgang. Für mich war es das.

Altersdepression / Depression: Definition

Oder aber aus sozialer Angst soziale Phobiedie mit Scheuheit im Sozialkontakt zum Beispiel mit Mitschülern oder Lehrern einhergeht. Kopf- oder Bauchschmerzen hervorruft, spricht man von Schulangst. Jeder fünfte Schüler in Deutschland soll unter Schulangst leiden. Dabei sind Mädchen offenbar öfter betroffen als Jungen. Dabei bereitet den Kindern weniger Allgemeinheit Prüfungssituation an sich Angst, sondern vielmehr ihre gedankliche Vorstellung von einem drohenden Misserfolg. Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung, eine besorgte und bedrückte Stimmung dominieren. Typische körperliche bzw. Häufige Verhaltensanzeichen sind sozialer Rückzug und Vermeidungsverhalten, Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsfehler, Tagträumen, Trödeln. Sie fürchten Allgemeinheit Bewertung durch andere Menschen und spüren sich massiver Beobachtung ausgesetzt.


Kommentare