Sozialpsychologie: Die Gesetze der Freundschaft


Bekanntschaft mit vielen Fuerte

Ihr Fazit: je älter die Probanden, desto fester die Freundschaftsbande. Am deutlichsten werde das im Grundschulalter. Während ein Erstklässler im Schnitt nur jeden zweiten Freund auch im nächsten Schuljahr noch als solchen bezeichnete, waren es bei Viertklässlern immerhin 75 Prozent. Jugendliche verlieren sogar mehr alte Freunde, als sie neue hinzugewinnen.

Das Geheimnis der Freundschaft – Seite 1

ARTIKEL Warum Freunde so wichtig im Wohnen sind Man geht mit ihnen ins Kino oder in die Lieblingskneipe - oder trifft sich in Zeiten von Corona auf Distanz oder per Videokonferenz. Und die Besten unter ihnen haben notfalls auch mitten in der Nacht ein offenes Ohr. Freunde sind wichtig, egal ob man sie schon seit Kindertagen kennt oder erst seit ein paar Jahren. Doch Freundschaften wachsen durchgebraten von selbst. Sie wollen immer auftretend aufs Neue gepflegt werden. Was Aristoteles schon vor mehr als Jahren niederschrieb, erfahren Menschen auch noch heute. Neben der Familie gehören Freunde zu den wichtigsten Bezugspersonen.

Navigationsmenü

Wissenschaftler erforschen, warum sie uns stark machen — und ob Mann und Frau befreundet sein können. SeptemberUhr Editiert am Er hatte einen Fiat Bambino bereitgehalten, aber als das Brautpaar aus Deutschland bei ihm ankam, protestierte es gegen das winzige Gefährt — so lange, bis der Autovermieter seinen eigenen Wagen für die Hochzeitsreise zur Verfügung stellte.

Fachgebiete

Dabei gibt es deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Woran liegt das? Und welche Wege führen aus der Isolation? Wind fegt über eine leere Landschaft. Erschöpfte Menschen, deren leerer Blick nach innen fällt. Du siehst keinen Ausgang. Für mich war es das. Und du sitzt wie ein kleines Mädchen in diesem Raum, das sich gar nicht entscheiden kann. So ist das.


Kommentare